eLearning Einsatz bei Change-Prozessen

changecommunication

changecommunication

Immer mehr Unternehmen stehen in der Zukunft vor Herausforderungen und Veränderungen, die verschiedene Unternehmensbereiche betreffen. Diese Veränderungen bedeuten immer ein Verlassen der Komfortzone und einen Aufwand, vor allem für die Mitarbeiter des Unternehmens. Diese haben meistens die Standardprozesse verinnerlicht und leben bestimmte Normen.

Bei einem „Change“ gilt es diese zu unterbrechen und neue Abläufe zu schaffen. Das geht nicht über Nacht und auch kurze punktuelle Maßnahmen sind nicht erfolgsversprechend. Hier muss eine mittel- bis langfristige und nachhaltige Begleitung geschaffen werden, um ein Umdenken der Menschen und des Unternehmens zu erreichen.

Also: Wie kann der Wandel einer Lernkultur im Unternehmen erfolgreich begleitet werden?

Eine große Herausforderung zum Thema Umdenken hat sich auch das Unternehmen SEW-EURORIVE gestellt: die Änderung der eigenen Lernkultur! Denn um in der Zukunft auf Veränderungen und Erneuerungen schnell und flexibel reagieren zu können, müssen vor allem die Mitarbeiter auf neuen Wegen lernen und ausgebildet werden.

Den Anfang macht das weltweite Unternehmen mit insgesamt 16.000 Mitarbeitern in Deutschland. SEW-EURODRIVE definierte für sich eine neue Lernkultur mit neuen Zielen, Werten und Visionen, die durch verschiedene Maßnahmen umgesetzt werden sollten. Das wichtigste in dem Wandel der Lernkultur ist die Kommunikation im Unternehmen, die Begleitung der Mitarbeiter und das tägliche Anwenden.

Die Kommunikation

Für diesen Teil wurde eine Kommunikationskampagne aufgesetzt, mit der die neuen Ziele und Werte definiert und dann im Unternehmen verbreitet wurden. Mit verschiedenen Events, Printkampagnen und online Kommunikationsmaßnahmen wurden alle Mitarbeiter in Deutschland abgeholt und die neue Lernkultur initiiert.

Die Begleitung

Nach dem Auftakt der Kommunikationskampagne muss ein Wandel begleitet und gelebt werden. SEW-EURODRIVE launchte zu Beginn das neue LMS, das bereits neue Lerninhalte beinhaltete und über das auch in Zukunft alle eLearning Kurse und Maßnahmen aufzurufen sind. Neben Produkttrainings finden sich auch die ersten Softskill-Themen, die in Zukunft verstärkt aufgebaut werden sollen.

Lerninhalte: das Extra für den Wandel konzipierte eLearning „Lernen lernen“

Als erstes Softskill-Thema und Auftakt der neuen Lernkultur wurde das eLearning „Lernen lernen“ erstellt. Dieses moderne WBT fördert durch ein hoch-interaktives Design die intrinsische Motivation der User. Dafür wurde eine eLearning-Corporate-Identity kreiert, die der Zielgruppe einen Wiedererkennungswert bietet und bei allen weiteren Online-Lernmaßnahmen eingesetzt wird.

Inhaltlich dreht sich Lernen lernen vorrangig um Kommunikation auf Augenhöhe. Der User beginnt bei sich selbst mit der Frage „Wie lerne ich?“ und gelangt schließlich zur Teamkultur, indem er „Lernen bei SEW“ aus der Perspektive seiner individuellen Lernpersönlichkeit neu betrachtet. Das eLearning vermittelt Verständnis für das Lernen an sich und evoziert im User das Bedürfnis über die eigenen Lerngewohnheiten zu reflektieren. Er erfährt, wie er sich seinen Lerntyp zufolge weiterentwickeln kann und wie ihn SEW-EURODRIVE dabei unterstützt – ein inhaltlich fließender Wechsel, der den User von der Sinnhaftigkeit des Change-Prozesses überzeugt.

Die zukünftigen eLearnings und weitere regelmäßige Kommunikationsmaßnahmen begleiten den Wandel der Lernkultur, bis diese von den Mitarbeitern gelebt wird. Dabei ist die neue Lernkultur so aufgebaut, dass diese selbst ein sich ständig veränderten Weg ist, den es sich lohnt zu gehen!

 

Dieser Beitrag wurde verfasst von Stefanie Feder (Senior Concepter & Project Manager)